MKS - Richtlinien zur Nutzung von Mietergärten

 

Mietergärten sind Bestandteil des gemeinsamen Wohnumfeldes, sie wurden mit erheblichen finanziellen Mitteln der Margarethe Krupp-Stiftung und auch öffentlichen Mitteln gefördert. Sie dienen der Eigenversorgung, der gesundheitlichen Nutzung, der Erholung und der sinnvollen Freizeitgestaltung des Mieters. Da nicht jedem Mieter ein Mietergarten zur Verfügung gestellt werden kann, müssen gewisse Verpflichtungen übernommen werden. Diese sind in allgemeinen Richtlinien niedergelegt.

 

Bei der Gestaltung der Gärten sollte berücksichtigt werden, dass es sich hierbei um gemeinschaftliches Grün handelt. Dem Besucher ist aus zumutbarer Entfernung ein Einblick in die Gärten zu ermöglichen.

Die allgemeinen Richtlinien zur Nutzung vorhandener Mietergärten können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

 

Ihr Ansprechpartner:

Herr Marcus Roll
Telefon: 0176 / 63469849